Zum Hauptinhalt springen

Einleitung

In der Egoperspektive (auch Ich-Perspektive genannt) erfolgt die Darstellung der Spielwelt durch die Augen der Spielfigur. Diese Perspektive vermittelt dem Spieler das Gefühl selbst die Position in der Spielwelt einzunehmen. Gesteuert werden kann die Spielfigur mit Maus und Tastatur oder einem Gamepad. Zusätzlich ist es möglich, mit einem VR-Headset, die Spielfigur in der virtuellen Welt zu übernehmen.

Anfahrt

Jede Gruppenführerlage startet mit einer Anfahrt. Während der Anfahrt können Sie sich lediglich umschauen. Ein Verlassen des Fahrzeugs ist erst möglich, wenn die Anfahrt abgeschlossen ist. Anschließend verlassen Sie das Fahrzeug, indem Sie die Tür anschauen und die Interaktion „Fahrzeug betreten/verlassen“ wählen.

Steuerung

Die Bewegung in der Egoperspektive geschieht via der „WASD“-Tasten auf der Tastatur. Mit der Maus kann man sich umschauen. Interaktionen werden u.a. mit der Taste „F“ oder durch das Klicken des Mausrads ausgeführt.

Auf dem Gamepad dient der linke Stick zum Bewegen und der rechte Stick wird zum Umschauen genutzt.

Der weiße Punkt in der Mitte des Bildschirms dient dabei als Indikator, wo man gerade hinschaut. Möchte man mit einem Gegenstand interagieren, muss sich der weiße Punkt über dem Gegenstand befinden.

Interaktionsmenü

Sobald man ein Objekt anschaut, mit dem interagiert werden kann, färbt sich der weiße Punkt orange und das Interaktionsmenü wird angezeigt.

Die Felder oberhalb des grauen Strichs sind die Kategorien. Jedes Objekt hat mindestens eine Kategorie „Standard“. Die Kategorien können über die Tasten 1,2,..,9 ausgewählt oder über die Pfeiltasten durchgeschaltet werden. Auf dem Gamepad nutzt man das digitale Steuerkreuz (oben, unten). Hat man eine Kategorie ausgewählt, werden unter dem Strich alle Interaktionen dieser Kategorie angezeigt. Mit dem Mausrad oder dem digitalen Steuerkreuz (links, rechts) können die Interaktionen durchgeschaltet werden. Ausgegraute Interaktionen sind im aktuellen Kontext aus bestimmten Gründen nicht ausführbar. Dies kann z.B. vorkommen, Wenn sie eine Tür aufbrechen möchten, aber kein geeignetes Werkzeug mit sich führen. Sobald man eine Interaktion ausgewählt hat, kann man diese mit der Interaktionstaste ausführen.

tip

Drückt man die Interaktionstaste noch bevor das Interaktionsmenü geöffnet ist, führt man immer die erste Interaktion eines Objekts aus.

Passives Inventar

Das passive Inventar befindet sich an dem linken Bildschirmrand.

Gegenstände, mit denen man nicht frei mit der Umwelt interagieren kann, werden im passiven Inventar abgelegt. Besitzt man einen solchen Gegenstand, stehen dem Nutzer ggf. zuvor ausgegraute Interaktionen zur Verfügung. Man kann z.B. nur dann einem Zivilisten die Fluchthaube aufziehen, wenn man diese vorher auch mitgenommen hat. Die Fluchthaube würde dann im passiven Inventar aufgeführt werden.

Aktives Inventar

Alle Gegenstände, mit denen man aktiv bzw. frei mit der Welt interagieren kann, werden in der Aktionsleiste abgelegt. Sie besteht aus neun Slots, in denen jeweils eine Art von Gegenstand abgelegt sein kann. Von manchen Gegenständen, wie zum Beispiel dem Star-Flash können mehrere in einem Slot gestapelt werden. Die Zahl rechts unten zeigt an, wie viele Kopien eines Objekts man mit sich trägt.

Die Zahl links oben stellt die Nummer des Slots dar. Mit der Tastatur kann man den Slot direkt durch das Drücken der Zahlentaste auswählen.

Wird ein Objekt ausgewählt, erscheint es in der Hand des Avatars. Es gibt unterschiedliche Objekttypen, die unterschiedliche Aktionen erlauben:

Platzierbare Objekte: Wird ein platzierbare Gegenstand ausgewählt, erscheint eine gelbe Vorschau des Objekts in der Welt. Mit der linken Maustaste kann der Gegenstand nun platziert werden. Sobald alle Kopien des Gegenstands platziert worden sind, endet die Vorschau.

Benutzbare Objekte: Diese Objekte besitzen mindestens eine primäre und vereinzelt auch eine sekundäre Funktion. Die primäre Funktion wird über die Linke Maustaste bzw. den Rechten Trigger ausgelöst, während die sekundäre Funktion über die rechte Maustaste bzw. den linken Trigger ausgelöst wird.

Radialmenü

Das Radialmenü kann über die Taste „R“ geöffnet werden und bietet einen schnellen Zugriff auf unterschiedlichste Funktionen. So bietet es zum Beispiel die Möglichkeit, eine Lage zu speichern und wieder zu laden. Abhängig von Objekten in dem passiven Inventar gibt es ggf. noch weitere Funktionen. So kann man zum Beispiel das Ventil der Atemschutzausrüstung öffnen, sofern man diese aufgenommen hat.

Arbeitsstationen

Arbeitsstationen können von einem Anwender mittels Interaktion besetzt werden. Hat man eine Arbeitsstation besetzt, ist die gewöhnliche Steuerung deaktiviert und man befindet sich direkt vor dem entsprechendem Objekt. Mittels Mauscursor kann man nun mit dem Objekt interagieren und unterschiedliche Funktionen per Mausklick auslösen. Mittels der rechten Maustaste kann man die Station oder eine gewählte Komponente wieder verlassen.

Tastenbelegung

info

Aktuell ist es nicht möglich die Tastenbelegung separat anzupassen.